Keine BAFA-Förderung für den Citroën ë-C3 - Preissenkung zu erwarten?

  • Die Bundesregierung hat recht kurzfristig beschlossen die BAFA Umweltprämie, Umweltbonus bzw. Elektroautoförderung einzustellen. Kurz darauf haben sich zahlreiche Autohändler zu Wort gemeldet und verkündet, dass sie den staatlichen Teil selbst übernehmen, darunter auch Stellantis zu dem Citroën. Man ist hier nicht so großzügig wie andere Autohersteller und so übernimmt Stellantis Deutschland diese nur für zugelassene Privatautos, bis zum 31.12.2023. Dies wird daher kaum Auswirkungen auf den Citroën ë-C3 haben, da dieser zur Zeit nicht "verkauft" wird, sondern es nur Vorbestellungen/Reservierungen gibt und damit zur Zeit auch keine Zulassung.

    Was nun interessant werde könnte ist, ob man bei Citroën ähnlich agiert wie bei der Konkurrenz und die Preise um knapp 3.000,- Euro senkt. Bislang konnte ich derartiges nicht erkennen. Weiß jemand näheres zu Preissekungen bezüglich dem Citroën ë-C3?

    Gruß
    Joaquin

  • Citroën hat nun zum Verkaufsstart/Bestellstart der ë-C3 die damals in Umlauf gesetzten Preise beibehalten. Dabei kosten beide Varianten sowohl in Frankreich, Österreich und Deutschland das gleiche. Der Citroën ë-C3 You beginnt ab 23.300,- Euro und der Citroën ë-C3 Max ab b 27.800,- Euro. Das ist in dieser Fahrzeugkategorie und ohne BAFA-Förderung eine echte Kampfansage an die Konkurrenz. Selbst für die Chinesen.

    Gruß
    Joaquin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!